Reiseberichte


 

 

September 2016 / Stellplatz Nimritz bei Pößneck/Thür.

 

Knappe 600 Km liegen hinter uns. Diesmal war wieder eine Fahrt ins Thüringer Becken nach Pößneck an der Reihe.

Unseren Stellplatz haben wir wieder in Nimritz (2 Kilometer vor Pößneck) bezogen. Ganz alleine standen wir zwei Abende und zwei Nächte bei bestem Wetter, Sonne und 25°, auf dem Platz. Gemütlich war`s, bis 21.30 Uhr haben wir vor dem Camper gesessen und haben neben einem Gläschen Wein und Knabbereien TV geschaut.
Vor wenigen Wochen hatten wir hier ja noch Thomas und Frank, zwei tolle Camper-Kollegen aus Leipzig getroffen, was natürlich auch ein super Abend war.

An diesem Wochenende hatten wir eine lustige Begebenheit mit dem Stellplatz-Nachbarhund. Er stand am Zaun und hat traurig zu uns rüber geschaut. Dann bemerkten wir, dass sein Ball durch den Zaun auf unsere Seite gefallen ist. Wir haben ihn natürlich wieder zurück geworfen, worauf er freudig losrannte. Gleich drauf kam die Nachbarin und meinte, den können sie noch oft werfen, dass macht er mit allen Campern so. Also Ball mit Absicht durch den Zaun fallen lassen ;-). Kleiner Schlingel :-)
Nach höchst wichtigen Besuchen, einigen Hunderunden durch den Gribsenwald, gut Essen gehen und chillen auf dem Stellplatz, war das Wochenende zu schnell wieder vorbei.
Aber die nächste Tour steht schon wieder an. In welche Himmelsrichtung es geht entscheiden wir kurzfristig, je nach Wetterlage.


Also, wir lesen uns ;-)

 



* * *


 

 

August 2016


Rundfahrt (720 Km) von Bodenmais/Bayerischer Wald über Nürnberg – Schweinfurth – Bamberg -Bayreuth – Auerbach/Oberpf. - Amberg – Cham – Bodenmais im August 2016

 

 

Die Fahrt begann am am Sonntag Vormittag und dauerte nicht lange bis es immer enger wurde auf der Autobahn. Kurz gesagt, von dreieinhalb Stunden Fahrt 2 Stunden Regen und drei Stunden sehr, sehr zähfließender Verkehr.

 

Für die anstrengende Fahrt belohnt wurden wir am Zielort Erlenbach am Weingut Deppisch mit Sonne und 25°. Zudem hatten wir einen schönen Stellplatz in einem Weingut unterhalb eines Weinberges. Zwar in Straßennähe, was uns aber nicht sonderlich störte.

 

Nach dem Einrichten wurde gleich mal die Kaffeemaschine angeworfen und lecker Kaffee getrunken und Kuchen gegessen. Und weil das Wettert so toll war, haben wir am Abend auch gleich noch gegrillt.

 

Geschlafen haben wir gut und am Morgen wurden wir mit den ersten Sonnenstrahlen geweckt. Was kann es schöneres geben?


Zweiter Tag, gleiches Wetter mit Frühstück im Grünen und mit Spaziergang über den Weinberg.
Am Nachmittag dann eine Ortsbesichtigung in Erlenbach, was man aber nicht unbedingt mal gesehen haben muss, im Leben ;-)
Gegen Abend haben wir wieder den Grill angeworfen und den Tag dann mit einem guten Wein ausklingen lassen, den wir uns am Nachmittag bei einer kleinen Weinprobe ausgesucht haben.

 

Dritter Tag, geweckt durch die ersten Regentropfen, die auf unser Dach plätscherten, starteten wir in einen verregneten Tag. Deshalb wurde heute „indoor“ gefrühstückt. Danach ging die Fahrt nach Bamberg mit einen Bummel durch die Innenstadt, ehe wir unseren Stellplatz in Memmelsdorf aufsuchten. Ein Stellplatz nahe des Ortskernes. Nach dem gemütlichen Kaffeetrinken mit lecker Kuchen haben wir erst mal ne Runde geruht, um dann am Abend in Vollbesitz unserer Kräfte im Hotel – Gasthof Drei Kronen sehr gut Essen zu gehen ;-). Das war das schöne aber auch schon. Am nächsten Morgen wurden wir leider schon lange vor dem Ausschlafen durch lautes Hundegekläffe geweckt, da die angrenzende Wiese als Hunde-Auslauffläche von den Anwohnern genutzt wird. Na gut.

 

Vierter Tag, auf der Fahrt nach Auerbach/Opf. haben wir einen Zwischenstopp in Pottenstein gemacht, wo wir einen Besuch in der Teufelshöhle eingelegt haben. Dann sind wir zum Stellplatz „Schlupfloch“ gefahren, wo für uns einfach alles passt. Guter Stellplatz, gutes Essen, schöne Gegend mit vielen Wandermöglichkeiten für Hundefreunde.

Am nächsten Vormittag, nach einem gemütlichen Frühstück und einer Hunderunde, machten wir uns dann wieder auf die Fahrt Richtung Bayerischer Wald, denn irgendwann wollten wir auch mal wieder Zuhause sein ;-).